Bebauungspläne

Bebauungspläne

Bebauungspläne sind verbindliche Bauleitpläne, die grundsätzlich aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln sind. Bebauungspläne werden von den jeweiligen Städten und Ortsgemeinden im Rahmen ihrer Planungshoheit in einem mehrstufigen Verfahren aufgestellt bzw. geändert. Ein Bebauungsplan wird als Satzung beschlossen und ist somit als Rechtsnorm allgemein gültig und verbindlich.

Die Gemeinden stellen Bebauungspläne auf, um die bauliche oder sonstige Nutzung eines Grundstückes verbindlich festzusetzen. Sie sind das zentrale Instrument zur Steuerung der gemeindlichen Entwicklung. Ein Bebauungsplan regelt, soweit seine Festsetzungen reichen, die Zulässigkeit der baulichen und sonstigen Nutzung der Grundstücke in seinem Geltungsbereich.

Bebauungspläne im Verfahren

Aufstellung des Bebauungsplanes „Gemeinbedarfszentrum Biersdorf“ der Stadt Daaden

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB; Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB, Beteiligung der Nachbargemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB


Aufstellung des Bebauungsplanes „Freiergrundstraße“ der Stadt Daaden im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB; Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB, Beteiligung der Nachbargemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB


1. Änderung des Bebauungsplanes „Alte Ziegelei“ der Stadt Herdorf im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB; Frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB, Beteiligung der Nachbargemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB

Bebauungspläne rechtsverbindlich

Alle rechtsverbindlichen Bebauungspläne finden Sie hier

Ihr Kontakt in der Verbandsgemeindeverwaltung Daaden-Herdorf

Keine Mitarbeitende gefunden.